Mediationslehrgang 2019/20

Start: 28.9.2019 - 09:00, Preis: EUR 6.766,00 inkl. USt. für Mitglieder der AVM und/oder des ÖBVP EUR 7.442,60 inkl USt. für Nicht-Mitglieder

ANMELDEFRIST VERLÄNGERT BIS 8. SEPTEMBER 2019

 

Qualifikation zur eingetragenen Mediatorin, zum eingetragenen Mediator
und zur Listung beim Bundesministerium für Justiz

Die AVM, Anwaltliche Vereinigung für Mediation und kooperatives Verhandeln und der ÖBVP, Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie veranstalten gemeinsam diese Mediationsausbildung in seit vielen Jahren bewährter Kooperation.

Der Lehrgang baut auf das bereits vorhandene Fundament einer guten Ausbildung und der praktischen Erfahrung der TeilnehmerInnen in den jeweiligen Grundberufen auf. Die TeilnehmerInnen bringen in den Lehrgang ihre spezifische Sicht und Herangehensweise zum wechselseitigen Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Bereicherung ein.

In dieser Mediationsausbildung lernen die TeilnehmerInnen unterschiedliche Zugänge zur Mediation kennen. Die Methodenvielfalt ist eines der Lernziele dieser Ausbildung und ermöglicht den TeilnehmerInnen, die für Ihre Persönlichkeit und Anwendungsgebiete passende Mediationspraxis zu finden.

Das Abschlusszertifikat wird nach Absolvierung der gesamten Ausbildung (220 Unterrichtseinheiten) ausgestellt.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Lehrgangsfolder

Modulbeschreibungen

Informationen zum Zusatzmodul

ReferentInnenbiografien

Kosten und Geschäftsbedingungen


Anmeldung

* Pflichtfelder
Mediationslehrgang 2019/20
Start
28.9.2019 - 09:00
Ende
28.11.2020 - 18:00
Preis
EUR 6.766,00 inkl. USt. für Mitglieder der AVM und/oder des ÖBVP EUR 7.442,60 inkl USt. für Nicht-Mitglieder
Seminarort
1010 Wien, Rechtsanwaltskammer Wien und 1070 Wien, Intercity Hotel
Vortragende/r
Mag. Wolfgang Vovsik, Dr. Margret Aull, Dr. Renate Wustinger, Dr. Ingrid Auer, Mag. Andrea Prokop-Zischka, Dr. Friedrich Schwarzinger, Mag. Karl-Ernst Heidegger, DI Georg Tappeiner, Dr. Andrea Haniger-Limburg, Dr. Michael Kruletz, Dr. Ernst Silbermayr, Dr. Katharina Oberbichler, Dr. Tina Gruber-Mücke, DI Andreas Cipa, Dr. Karin Gmeiner
Teilnehmer